Action,  Blutig,  Brutalität,  Fantasy,  Fiktion

Die Göttinnen von Otera- Golden wie Blut

Bewertung:
4.7/5

Zusammenfassung vom Buch:

Bitte lass mein Blut rot sein, Bitte lass mein Blut rot sein, bete ich.

Als goldenes Blut aus ihren Adern fließt, ist für Deka klar, dass sie nie dazugehören wird. Wegen ihrer dunkeln Hautfarbe galt sie schon immer als Außenseiterin. Doch dann kennzeichnet ihr goldenes Blut sie, als Alaki, als Dämon. Nur ein Dekret des Kaisers von Otera kann sie retten. Er stellt eine Armee aus den beinah unsterblichen Alkali zusammen. Deka wird zur Kriegerin ausgebildet und lernt dabei nicht nur zu kämpfen, sondern auch die Gebote in Frage zu stellen, durch die sie als Frau ihr Leben lang unterdrückt wurde

„Nichts kann sie töten!“

„Der Auftakt zu einer epischen Fantasy Trilogie!“

Meine Zusammenfassung und meine Rezension:

Deka wurde seit sie denken kann, ausgegrenzt und von den anderen schikaniert wegen ihrer dunklen Hautfarbe. In ihrem sechzehnten Lebensjahr müssen sich alle Mädchen in Irfut einem Reinheitsritual unterziehen, wobei sie von den Ältesten mit einem Dolch aus Elfenbein aufgeschnitten werden. Wenn ihr Blut rot ist, sind sie rein und werden verheiratet und bekommen eine Chance auf ein richtiges Leben mit Familie und Arbeit. Sollte ihr Blut aber sich als golden herausstellen, werden die Mädchen verstoßen und in einen Kerker eingepfercht, wo sie immer und immer wieder getötet werden, in der Hoffnung, dass es irgendwann zum Endtot kommt. Deka betet Oyomo (den Gott, den sie verehrt) an, dass sich ihr Blut als rot rausstellen möge. Um endlich dazu zugehören und allen zu zeigen, das sie rein ist. Als dann aber ein brutales Blutbad, verursacht von den grausigen Kreaturen, genannt Todesrufern, am Tag des Reinheitsrituals ausbricht, stellt sich heraus, das Deka tatsächlich ein Dämon ist. Als sie versucht, ihren Vater vor einem Todesrufer und somit vor dem Tod zu beschützen, offenbart Deka eine dämonische Fähigkeit, denn sie kann Todesrufer anhand ihrer Stimme kontrollieren. Lange versuchen die Ältesten sie zu töten, indem sie sie zerstückeln und abertausende Male ausbluten lassen, doch Deka überlebt jede ihrer grausamen Foltern. Bis sie plötzlich von einem Dekret des Kaisers gerettet wird. Deka soll zu einer Kriegerin gegen die Todesrufer ausgebildet werden. Eine gefährliche Aufgabe für alle Alaki, die sogar für die unsterblichen Wesen tödlich enden kann…

  • authentische Geschichte über den Kampf starker Frauen um Gleichberechtigung, Emanzipation und Akzeptanz.
  • Gesellschaftlichspolitische Themen wie Rassismus werden mit actionreichen und tiefgründigen Handlungen verknüpft.
  • Aufrüttelnde Fantasyliteratur, die auf Vorurteile, Unterdrückung und Ungerechtigkeit aufmerksam macht

Ein großartiger Fantasy Roman! Alle Fantasy-Fans, aufgepasst! Ein tiefgründiges Thema, in eine spannende, brutale und aktionreiche Fantasy- Trilogie verpackt! Ich mochte das Buch sehr! Es war brutal, blutig und es gab richtig schön Action! Am besten haben mir die Kampfszenen gefallen, da konnte ich das Buch einfach nicht weglegen! Ich mochte die Charaktere. Nur Deka fand ich am Anfang ein bisschen anstrengend, weil sie sich selber für ihre Unreinheit schämte, anstatt einfach zu akzeptieren, wer und was sie nun war, hat sie sich immer selber fertiggemacht und Oyomo um Vergebung und Gnade gebeten. Ich fand, Deka fehlte ihre Rebellion und auch der Wunsch sich unterordnen zu wollen und ihren Platz als Ehefrau einzunehmen, habe ich nicht richtig verstanden. Wollte sie ernsthaft weiterhin von den Männern unterdrückt werden? Deka durfte noch nicht mal ohne männliche Begleitung auf die Straße gehen und hat das akzeptiert! Ich mag die Story und die Idee dahinter und ich liebe die Moral! Manchmal fand ich den Schreibstil der Schriftstellerin (Namina Forna) nur nicht so fesselnd. Doch trotz allem ein wundervolles vielversprechendes Buch, gegen Rassismus und Vorurteile gegenüber Frauen, da das Buch von einer starken, gutherzigen Kriegerin handelt, die sich nicht unterkriegen lässt! (Deka verändert sich noch ins Gute, verurteilt sie nicht zu schnell 🙂 Am Ende war ich richtig stolz auf sie! Sie ist von einer schwachen, unterwürfigen Frau zu einer selbstbewussten, starken Kämpferin geworden! Das ist das Tolle an diesem Buch, man erlebt alles mit Deka mit, die Schmerzen, die Unterdrückung und am Ende hat man so einen gewissen Stolz, in was für eine starke Rebellin sie sich verwandelt hat! Das Ende war echt super geschrieben! Ich hatte Gänsehaut und war so glücklich darüber, welche Wendung das Buch genommen hatte! Und es gab sogar ein bisschen Romantik : ) Was für mich in einem Buch auf gar keinen Fall fehlen darf. Trotzdem (obwohl es sehr wenig Romantik gab) mochte ich das Buch sehr sehr doll. Außerdem ein echt wunderschönes Cover. Ich liebe es über den Einband zu streichen, da man die Verzierungen vom Cover spüren kann. Dazu kommt auch noch ein rotes Lesebändchen, was zwar schnell ausgefranst war, aber trotzdem sind Bücher mit Lesebändchen immer die Besten 🙂 So kann das Lesezeichen nicht rausfallen und du hast es immer dabei! Auch schön fand ich die Landkarte, die vorne im Buch war und die kleinen Sonnen, in denen die Kapitelzahl stand! Echt wunderschönes Design! Viel Spaß beim Selberlesen und Mitfiebern:) Eure Sienna;)

PS: Für alle, die das Buch schon gelesen haben, der Zweite kommt erst 2021 im Oktober raus😭 und der Dritte erst 2022 im Oktober!! Wie soll man das aushalten?

Kapitelzahlen in Sonnen

                                                                             Lesebändchen 

Hi! Schön das du hier her gefunden hast! Mein Name ist Sienna und ich bin leidenschaftliche Leserin, liebe den Geruch von Büchern und bin möchte-gern-Schriftstellerin. Meinen Alltag verbringe ich mit Lesen, schreiben, bloggen und zeichnen oder malen!

10 Kommentare

  • Catness

    Hi Sienna..

    Ich LIEBE dieses Buch… ich lese es gerade noch und es ist wirklich der Hammer! Ich liebe die Entwicklung von Derka und die ganze Geschichte ist einfach super!
    Hättest du vielleicht ein Buch das ähnlich ist welches mir gefallen könnte??

    LG Catness

      • Sienna

        Hey Katniss😂…
        Alles Okay… wollte dich schon drauf hin weisen. Schön das du es geändert hast😂, aber ich kenne das, meine Rezensionen sind auch nicht immer richtig geschrieben oder grammatikalisch korrekt😂. Aber stimmt, davor warst du übersetzt: Catness: Katzenness🙃.
        LG Sienna😂👍🏻

  • Sienna

    Liebe Catness…
    Ich hätte tatsächlich ein Buch was dir gefallen könnte…
    Persönlich habe ich es nicht gelesen, aber es steht auf jeden Fall auf meiner Liste! Es heißt Crescent City und ist Fantasy Pur! Plus Liebesgeschichte, Fabelwesen, Blut und Mord!
    Danke für dein Kommentar!
    Deine Sienna 😉

  • Sienna

    Liebe Lexi…
    Ich weiß noch nicht genau, ob ich es lesen werde. Ich habe mir coole Buchtrailer dazu angeguckt und ich glaube es könnte echt spannend sein, habe dann aber mir die Rezensionen genauer angeguckt und die schlechten überwogen. Außerdem habe ich gehört das das Buch errotisch sein soll. Und das brauche ich jetzt nicht unbedingt😂. Aber wer weiß, vielleicht werde ich es lesen… ich bin mir noch nicht sicher… Hast du es den gelesen? Und wenn ja, wie fandest du es? Ich habe gehört das das Buch ein richtig fetter Schinken sein soll (900 Seiten). Schreib gerne wie du es fandest oder ob ich es lesen soll, für eine Rezension… Bis dann
    LG Sienna 😉

  • Lexi

    Hi Sienna.
    Ähm nein. Ich habe das Buch nicht gelesen.Sowelche Schinken lese ich selten.😂Wenn du möchtest, kannst du es lesen nachdem du Girl at Heard gelesen hast.Das Buch ist so cool.Musst du unbedingt bald lesen!!!!!!
    Lg Lexi

  • Sienna

    Liebe Lexi….
    Girl at Heart, das habe ich dir doch empfohlen 😂. Ja, ich liebe dieses Buch, es ist echt der Hammer,. Kelly Oram hat Kerstin Gier gerade abgelöst!😂 Ich habe eine neue Lieblingsschriftstellerin! Von Kelly Oram wirst du noch hören! LG Sienna 😉

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.