Fantasy,  Romantik

12- Das erste Buch der Mitternacht

Bewertung:
3/5

Zusammenfassung des Buches:

Harper Bennett Leben ist nicht mehr normal: Ihr Freund liegt im Koma und Nacht für Nacht träumt sie von einer geheimnisvollen dunklen Stadt, in der sie jedes Mal auf den millionenschweren Playboy Cajus Conterville trifft. Eines Tages steht Cajus auch im wahren Leben vor Harper und behauptet, dass sie gemeinsam in die Traumstadt Noctaris reisen müssen, um ihren Freund zu retten. Obwohl zwischen Cajus und Harper sofort die Fetzten fliegen, lässt sie sich darauf ein- bereut es aber schon bald. Denn in Noctaris kann niemand seine gemissten Sehnsüchte verbergen. Und Cajus hat ihr nicht die ganze Wahrheit erzählt….

Meine Rezension und meine Zusammenfassung:

Seid Tagen träumt Harper nur von dieser seltsamen dunklen Stadt wo sie gegen einem Mann kämpft namens Cajus Conterville, der im realen Leben Harpers Mutter gefeuert hat. Doch während sie in ihrem Traum gegen Cajus kämpft, fühlt es sich eher an als ob sie aus den Augen jemand anders träumt… als Harper auch noch den arroganten Millionär bei der Arbeit und im Krankenzimmer ,ihres im Koma liegenden Freundes trifft, wird es immer seltsamer. Er überredet sie mit ihm in die geheimnisvolle Stadt Noctaris zu reisen. Damit Harper in diese wundersame Stadt reisen kann, muss sie neben Cajus Conterville, den sie hasst und irgendwie auch mag, Hand in Hand einschlafen. Wie sollte sie mit einem Mann in einem Bett einschlafen den sie erst seid einem Tag kannte? Doch Harper überwund sich, für ihren Freund, als sie dann in Noctaris der wunderschönen Stadt aufwachte, war es um Harper endgültig geschehen. Alle Leute die anwesend waren trugen entweder prachtvolle Ballkleider, wie Harper ,oder wie Cajus ,ein dunkel blaues oder schwarzes Frack. Harper verliebt sich sofort in die traumhafte Stadt, doch Noctaris hat nicht nur gute Seiten…

Das Buch ist gut und witzig geschrieben, und besitzt einen gewissen Zauber den man nicht nur bemerkt wenn man auf das wunderschöne Cover guckt, sondern, als das erste Mal die wundersame Stadt, Noctaris beschrieben wird. Harper ist witzig, stur und kreativ , Cajus dagegen ist arrogant , reich und gut aussehend. Natürlich überhaupt nicht Harpers Typ , wie sie jedesmal beteuert, trotzdem entwickelt sich zwischen den beiden eine Liebesgeschichte. Das Buch ist geheimnisvoll, rätselhaft und spannend. In der Geschichte versucht man ,Cajus Geheimnis irgendwie zu lösen und Phoenix, Harpers Freund der im Koma liegt, Geheimnis auch. Trotzdem hat mich das Buch irgendwie nicht ganz in seinen Bann gezogen. Ich konnte irgendwie nicht mit Harper mitfiebern oder sie verstehen. Das hat mir an diesem Buch etwas gefehlt. Die Idee dahinter finde ich aber sehr schön: Eine Stadt wo nur die Begabten in ihren Träumen hinreisen können. Das Buch ist ganz nett, schafft es aber nicht in meine Lieblingsbücher Liste. Trotzdem lohnt es sich, es zu lesen, aber für die, die so sind wie ich und ihr Buch was sie in den Händen halten wirklich LIEBEN wollen und es durchsuchten wollen, den rate ich dringend von diesem Buch ab! Wenn ihr es lesen wollt, wünsche ich euch trotzdem viel Spaß und wenn ihr anderer Meinung seid was den Bann des Buches angeht , schreibt mir gerne in die Kommentare! : ) Eure Sienna

( Bild Quelle: http://www.rosesnow.de/home/)

Hi! Schön das du hier her gefunden hast! Mein Name ist Sienna und ich bin leidenschaftliche Leserin, liebe den Geruch von Büchern und bin möchte-gern-Schriftstellerin. Meinen Alltag verbringe ich mit Lesen, schreiben, bloggen und zeichnen oder malen!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.